Die technologischen Hilfsmittel ermöglichen einen höheren Wohnkomfort zu Hause. Die Technologie passt sich an die verschiedenen Bedürfnisse an und ermöglicht es, alles unter Kontrolle zu halten.

Wohnkomfort ist ein allgemeines Wohlgefühl, das man zwischen den eigenen vier Wänden verspürt. Jeder hat eine subjektive Wahrnehmung der Faktoren, die sich auf das eigene Wohlbefinden auswirken, aber es muss das Bestehen einiger grundlegender Elemente unterstrichen werden. Es zu schaffen, die Innentemperatur, die Luftfeuchtigkeit, die Akustik und die Helligkeit miteinander in Einklang zu bringen, ist die Herausforderung der letzten Zeit.

Wie man eine Hausautomation einrichtet

Alles hat mit den virtuellen Assistenten begonnen, um schließlich zur Einführung der intelligenten Elektrohaushaltsgeräte zu gelangen die eine Reihe von Vorgängen vereinfacht haben.

Die Haussteuerung lässt sich mit dem eigenen Smartphone durchführen, indem man sich Geräte zulegt, die über eine Internetverbindung miteinander kommunizieren können. Wie richtet man eine Hausautomation gemäß den derzeitigen Tech Trends ein?

Hi-Tech-Zuhause: die Trends des Moments

Auch Sie verdienen es, ein Hi-Tech-Zuhause zu haben! Bevor Sie sich technologische Gadgets besorgen, sollten Sie sicherstellen, dass die Kompatibilität zwischen all Ihren smarten Geräten gewährleistet ist.

Hier die besten Trends des Moments in Bezug auf die Technologien für Zuhause, die Sie direkt in die Zukunft führen:

  • Die smarte Türklingel: Mit einer Batterie betrieben, hat sie eine Kamera, die mit einem Bewegungssensor eingeschaltet wird. Mit dem Videoanruf wird außerdem eine Benachrichtigung auf das Smartphone gesendet und es wird automatisch ein Foto gespeichert, wenn die Gäste die smarte Türklingel betätigen.

  • Der smarte Thermostat: Mit dem automatischen Lernprozess verbindet er sich direkt mit dem WLAN und wird über das Smartphone gesteuert. Er erhält Aktualisierungen über das Wetter, um in der Folge die Heizung zu regulieren, die Steuerung und den Energieverbrauch zu optimieren.

  • Die smarte Steckdose: reguliert und überwacht den Verbrauch der angeschlossenen Geräte und schätzt die Kosten für die Stromversorgung derselben ab. Ideal für all jene, die sparen und auf den Energieverbrauch achten möchten.

  • Das smarte Türschloss: Wird über dem bestehenden Schlosssystem installiert und ersetzt es nicht, sodass Sie den alten Schlüssel weiter verwenden können. Sehr hilfreich, um die Tür aus der Ferne zu öffnen, vorübergehend den Zugang zum Haus oder zur Wohnung mit jemandem zu teilen, einen fixen Zugang zu erlauben, ohne einen Schlüssel übergeben zu müssen.

  • Der smarte Luftreiniger: steuert das Niveau von PM 10, PM 2.5 und VOC (flüchtige organische Verbindungen) zu Hause. Mit einem Fingertipp auf die App können Sie die Temperatur und die Luftfeuchtigkeit im Zimmer unter Kontrolle halten. Eine einzige Lösung gegen Schadstoffe und Allergene, um eine besonders sichere und gesunde häusliche Umgebung zu garantieren.

Der wahre Komfort für zu Hause besteht darin, alle intelligenten Geräte direkt über das Smartphone steuern zu können, ohne sich physisch dorthin bewegen zu müssen, praktisch vor allem, wenn Sie Smart Working betreiben. hOn ist die Referenz-App, um Ihnen den Alltag zu erleichtern, z.B. wenn Sie arbeiten und mit dem PC verbunden bleiben müssen, und den ersehnten Wohnkomfort für sich und Ihre Familie zu erreichen.

, , 11 Oktober 2021 hOn